Lade Veranstaltungen

Film: Das ist nur der Anfang – Der Kampf geht weiter

von Claudia Alemann. Anschließend Gespräch der Regisseurin mit Andreas Beitin und Eckhart J. Gillen.

12.07.18,18:00

Das ist nur der Anfang, der Kampf geht weiter – Film als Waffe im politischen Kampf ist ein einzigartiges Dokument des Mai 1968 in Paris. Polizisten stürmen die Barrikaden, StudentInnen die Sorbonne, indem sie die universitären Räume besetzen und deren Öffnung für die gesellschaftlichen Kämpfe und Debatten forcieren, die herkömmliche Institutionen infrage stellen.

Welche Rolle spielt dabei der Film? Welche Funktion kann dem Film in dieser Bewegung zukommen? Wie engagieren sich FilmemacherInnen im Rahmen einer neu zu definierenden Kulturpolitik? Und wie werden ihre Forderungen in der filmischen Praxis umgesetzt? Filmstudierende, SchülerInnen, ArbeiterInnen beteiligen sich in diesem Film an den Debatten und Auseinandersetzungen der im Mai 68 entstandenen Filmkollektive.

DE 1968/69, 45:00 Min., s/w
Buch, Regie, Produktion: Claudia von Alemann

Claudia von Alemann (*1943, Seebach) ist Dokumentar- und Spielfilm regisseurin, Autorin, Produzentin, Professorin für Film, Ausstellungskuratorin und initiierte gemeinsam mit Helke Sander 1973 das 1. Internationale Frauen-Film-Festival in West-Berlin.

Freier Eintritt

Die nächste Ausstellung
Pattern and Decoration
eröffnet in

Tagen
0
0
Stunden
0
0
minutes
4
4
seconds
0
9
Info

Jülicher Straße 97–109
52070 Aachen
Tel. +49 241 1807-104
Fax +49 241 1807-101

info@ludwigforum.de

Öffnungszeiten

Di–So 10–17 Uhr
Do 10–20 Uhr
Montags geschlossen

Bibliothek:
Di–Fr 13–17 Uhr

Geschlossen: 24.12., 25.12., 31.12., 01.01., Fettdonnerstag, Karnevals-
sonntag und Rosenmontag

Preise

6,00 € / ermäßigt 3,00 €
„Six for Six“-Karte 14 € (ermäß. 10 €)
„Auf ins Museum“-Karte 12 €
Alle unter 21 Jahren: Eintritt frei!

Zentis-Tag: Jeden Donnerstag freier Eintritt!