Lade Veranstaltungen
Telewissen, Trio Sonata in Video. Deutschland, Deutschland. 3. Satz: Arbeit, 1977, U-Matic, digitalisiert, 19:24 Min., s/w, Ton, Videostill, Videoarchiv Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen. © Telewissen

Videoarchiv 06

Zeichen des Wandels – Die BRD im Spiegel der Videokunst der 1970er Jahre

28.01.20–21.06.20

Die Gründung der Neuen Galerie – Sammlung Ludwig in Aachen vor 50 Jahren, der Vorgängerinstitution des Ludwig Forum für Internationale Kunst, fällt in eine turbulente Zeit. Die 1970er Jahren stehen ganz im Zeichen des Wandels. Auf der einen Seite halten das Ende des wirtschaftlichen Nachkriegsbooms, Ölkrisen, politische Affären, die RAF und die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit die Menschen in Atem, auf der anderen Seite gibt es eine noch nie dagewesene Konsum- und Unterhaltungsindustrie. Während die einen sich in ihrer Freizeit amüsieren, gehen andere auf die Straße, um zu protestieren: gegen das Vergessen, den Vietnamkrieg, Aufrüstung und Atomkraft – und für mehr Demokratie, Frauenrechte und soziale Gerechtigkeit. Die Künstler*innen jener Zeit kommentieren und gestalten die gesellschaftlichen Umbrüche, so auch die in noch recht junge Videokunst. Ihr ausgemachter Feind ist insbesondere das neue Massenmedium Fernsehen, gegen das sie ein Alternativprogramm entwerfen – und auch das gehört zur Komplexität dieser Geschichte – mitunter in Kooperation mit den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Künstlerinnen der Ausstellung: Klaus vom Bruch, Marcel Odenbach, Ulrike Rosenbach und Telewissen.

Kuratiert von Holger Otten.
Ausstellungsassistenz: Dominik Bönisch.

Info

Jülicher Straße 97–109
52070 Aachen
Tel. +49 241 1807-104
Fax +49 241 1807-101
info@ludwigforum.de

 

Öffnungszeiten Museum:
Di–So 10–17 Uhr
Do 10–20 Uhr
ZENTIS-Tag, Eintritt frei für alle!

Öffnungszeiten Bibliothek:
Di–Fr 13–17 Uhr

Eintritt: 6 € / 3 € (ermäßigt)

Fragen zu Führungen / Workshops?
Tel. +49 241 1807-115
museumsdienst@mail.aachen.de

Preise

Eintritt: 6,00 € / 3,00 € (ermäßigt)

Alle unter 21 Jahren: Eintritt frei!
ZENTIS-Tag: Jeden Donnerstag freier Eintritt für alle!

„Six for Six“-Karte: 14 € / 10 € (erm.)
„Auf ins Museum“-Kombiticket: 25 €