Keren Cytter, Monkey 2, 2021, Courtesy the artist

Bad Words

Keren Cytter

Eröffnung: Fr 24.06.2022, 19 Uhr

Der Eintritt zum Festival und zur Ausstellung ist am Eröffnungswochenende frei.

Das multidisziplinäre Werk der in New York lebenden Künstlerin Keren Cytter umfasst Filme, Seifenopern, Theaterstücke, Skulpturen, Zeichnungen, Romane, Zines, Lebensratgeber und Kinderbücher, sowie auch Festivals. Mit mehr als einhundert Arbeiten, die zwischen 2002 und 2022 entstanden sind, präsentiert die Übersichtsausstellung Bad Words im Ludwig Forum Aachen erstmals die vielfältigen Interessengebiete der Künstlerin zusammen. Die besondere Anordnung der Arbeiten auf den drei Ausstellungsebenen des Ludwig Forums folgt Cytters anhaltendem Interesse an persönlichen Mythologien und den verschiedenen Lebensabschnitten, wobei Text und Sprache als entscheidende Elemente ihrer Praxis hervorgehoben werden.

Kuratiert von Eva Birkenstock und Holger Otten

Festival: Cold Summer
Für das Eröffnungswochenende hat Keren Cytter eine Reihe von Künstlern, Dichtern und Musikern eingeladen, an dem Festival Cold Summer teilzunehmen, das im Rahmen von Cytters Organisation A.P.E. konzipiert wurde. Das Festival bietet Lesungen, Tanz- und Musikperformances von Dan Bodan, DECHA, Cosima Grand mit Milena Keller, Adam Harrison, Karl Holmqvist, Marie-Caroline Hominal mit Joseph Ravens, Ari Benjamin Meyers mit Thomsen Merkel und Jan Terstegen, New Noveta x Vindicatrix und Mathilde Supe.

Keren Cytter studierte Bildende Kunst am Avni Institute of Art and Design, Tel Aviv, und war von 2002-2004 Stipendiatin bei De Ateliers, Amsterdam. Ihre Arbeiten wurden in Einzelausstellungen in international renommierten Institutionen gezeigt, wie dem Kunstmuseum Winterthur (2020), dem Center for Contemporary Art, Tel Aviv (2019), dem Museion Bolzano (2019), dem Museum of Contemporary Art, Chicago (2015), der Kunsthal Charlottenborg, Kopenhagen (2014), der Tate Modern, London (2012) und dem Stedelijk Museum Amsterdam (2011). Sie nahm an zahlreichen Gruppenausstellungen und Biennalen teil, darunter Museum Angewandte Kunst, Frankfurt (2017); KADIST, Paris (2017); SeMA Seoul Museum of Art (2017); Busan Biennale (2016); Museum Brandhorst, München (2015); Kunsthalle Wien (2015); Moscow Museum of Modern Art (2011); Solomon R. Guggenheim Museum, New York (2011); Witte de With, Rotterdam (2010); Van Abbemuseum, Eindhoven (2010); 8. Gwangju Biennale (2010), Future Generation Art Prize – PinchukArtCentre Kiev (2010); Whitney Museum, New York (2009); 53. Internationale Kunstausstellung, La Biennale di Venezia, (2009); Yokohama Triennial (2008). Ihre Filme wurden auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt, darunter Bolzano Film Festival (2019); European Media Arts Festival, Osnabrück (2018); Bergamo Film Festival (2016); Berlin International Film Festival, Forum Expanded (2008). Cytter wurde mit dem Joseph Guggenheim Memorial Foundation Fellowship (2021), Absolut Art Award, Stockholm (2009), Ars Viva Preis, Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft, Berlin (2008) ausgezeichnet.

Mit großzügiger Unterstützung der Kunststiftung NRW, der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland und der Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Aachen.

Ludwig Forum Aachen
Jülicher Straße 97–109
52070 Aachen
Tel. +49 (0)241 1807-104
Fax +49 (0)241 1807-101
info[at]ludwigforum.de

Öffnungszeiten
Di-So 10-17 Uhr
Do 10-20 Uhr
Montag geschlossen

Bibliothek
Di-Fr 13-17 Uhr

Führungen und Workshops
+49 241 432 4998
museumsdienst[at]mail.aachen.de

ermäßigte Eintrittspreise
(wegen Umbauphase bis 22.10.2022)

Regulär 3,00 €
Ermäßigt 1,50 €

Mehr Informationen

Veranstaltungen
Freier Eintritt
für alle Geflüchteten und ihre ehrenamtlichen Begleiter*innen
21.04.2022 – 31.12.2022
Lufonauten - Museumsclub für Kinder
17.08.2022 – 28.09.2022
Siebdruckkurs
mit der Designerin Petra Sahm
22.09.2022 – 17.11.2022
Die Sein: Para Psychics
Kerstin Brätsch, Eröffnung 23.09.2022, 19 Uhr
24.09.2022 – 05.02.2023