Courtesy Magazine

Plattform Aachen: Perspektive 02

Mehr als 40 Jahre nach der Performance von Kraftwerk, den Pionieren der elektronischen Musik, in der Neuen Galerie – Sammlung Ludwig (1970) zeigt das Ludwig Forum mit Magazine nicht nur die Post-Internet-Bewegung der Musikavantgarde, sondern auch eine künstlerische Form, die in ihrer Arbeit etablierte Formate der Kunstproduktion aufbricht.

Innerhalb kürzester Zeit nach seiner Gründung 2010 avancierte das Kölner Label Magazine zu einer Speerspitze in der internationalen Labellandschaft zwischen Kunst und Techno. Entgegen dem Berlin-Trend zog es die Gründer Daniel Ansorge alias Barnt, Jens-Uwe Beyer und John Harten alias Crato um die Jahrtausendwende ins Rheinland, wo sie den Geist der Stadt und der Region Köln, insbesondere die Avantgarden der Kunst, Neuen Musik und elektronischen Clubkultur aufsaugen und mit ihnen verschmelzen sollten. Neben Karlheinz Stockhausen, der Krautrockband Can und Wolfgang Voigt, Urgestein des deutschen Minimal-Techno, waren parallele Kunstbewegungen seit den 1960er Jahren Andockstationen für ein Konzeptlabel wie Magazine, das nun im Ludwig Forum in seiner ersten institutionellen Ausstellung präsentiert wird.

Trefflich hat der große Theoretiker der Popkultur, Diedrich Diederichsen, die Schallplatte als minimalistisches Objekt beschrieben, verpackt in eine Pop Art-Hülle. Mehr noch steht der Name Magazine, im Sinne von Depot und illustrierter Zeitschrift, für ein Konzept, das in seiner musikalischen wie visuellen Ausgestaltung ein Gesamtkunstwerk bildet.

Veröffentlichung
MAGAZINE 12
Jens-Uwe Beyer – Amor dark pink tencel satin suit
180g Schallplatte in fünffarbig bedruckter Vollcoverhülle.
Die limitierte Edition enthält eine Beilage und ist bei der Eröffnung erhältlich.

Konzert am 04.12.15
MAGAZINE
Barnt, Jens-Uwe Beyer, Crato
18 Uhr

www.magazine.mu
https://soundcloud.com/magazine-records

WDR5, Scala, 08.12.15
Deutschlandfunk, Corso, 03.12.15

Kuratoren: Lars Breuer und Holger Otten

In Kooperation mit der FH Aachen/Fachbereich Gestaltung.
Gefördert von: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Aachen und Freunde des Ludwig Forums für Internationale Kunst e.V.

 

Ausstellungsansichten, Fotos: Ludwig Forum Aachen/Carl Brunn

 

MAGAZINE (Barnt, Jens-Uwe Beyer, Crato), Konzert, 04.12.2015, Fotos: Ludwig Forum Aachen

 

Ludwig Forum Aachen
Jülicher Straße 97–109
52070 Aachen
Tel. +49 (0)241 1807-104
Fax +49 (0)241 1807-101
info@ludwigforum.de

Öffnungszeiten
Di-So 10-17 Uhr
Do 10-20 Uhr
Montag geschlossen

Christi Himmelfahrt (26.05.)
10-17 Uhr

Die Bibliothek ist von Dienstag bis Freitag von 13 bis 17 Uhr und nach persönlicher Vereinbarung geöffnet.

Führungen und Workshops
Tel. +49 (0)241 432-4998
museumsdienst@mail.aachen.de

Freier Eintritt für alle Geflüchteten und ihre ehrenamtlichen Begleiter*innen

Wegen Umbauphase
reduzierter Eintritt bis 24.06.
regulär € 3,- / ermäßigt € 1,50

Veranstaltungen
Freier Eintritt
für alle Geflüchteten und ihre ehrenamtlichen Begleiter*innen
21.04.2022 – 31.12.2022
Experiment Abformung
Keramikkurs mit der Künstlerin Barbara Brouwers
28.04.2022 – 23.06.2022
Buchbinden – zwischen Handwerk und Gestaltung
Kurs mit der Buchbinderin Anna Raeck
19.05.2022 – 23.06.2022
Experiment Abformung
Keramikkurs mit der Künstlerin Barbara Brouwers
28.05.2022
10:30 – 16:30